> Studien
Studien

Um Darmkrebs noch besser bekämpfen zu können als bisher, gibt es zahlreiche Forschungsvorhaben zur Verbesserung der Therapie. Auch das Darmzentrum Nahe beteiligt sich an solchen Studien. So tragen wir unseren Teil dazu bei, effektivere Behandlungsmöglichkeiten zu entwickeln. Wenn Sie sich für das Thema „Studien" interessieren, sprechen Sie bitte mit Ihrem behandelnden Arzt.

Studien 2011

CAO/ARO/AIO-04
Prospektiv randomisierte, multizentrische Studie der Phase III:
Präoperative Radiochemotherapie und adjuvante Chemotherapie mit 5-Fluorouracil plus Oxaliplatin im Vergleich zu einer präoperativen Radiochemotherapie und adjuvanten Chemotherapie mit 5-Fluorouracil beim lokal fortgeschrittenen Rektumkarzinom in UICC-Stadium II und III
STATUS: GESCHLOSSEN

HASTA
Hand-suture versus STApling for Closure of Loop Ileostomy
STATUS: GESCHLOSSEN

PETACC 6
(EORTC 40054-22062,AIO KRK 0506)
Präoperative Radiochemotherapie und postoperative Chemotherapie mit Capecitabin und Oxaliplatin vs.Capecitabin allein bei lokal fortgeschrittenem Rektumkarzinom
STATUS: GESCHLOSSEN

Studien 2012

DACHS
Ziel des Vorhabens ist eine quantitative Abschätzung der Chancen der Verhütung kolorektaler Karzinome (Neuerkrankungen und Sterblichkeit) in Abhängigkeit von der Zeit nach endoskopischem Screening unter besonderer Berücksichtigung des individuellen Erkrankungsrisikos.
STATUS: OFFEN (STAND APRIL/16)

Studien 2013

Famkol (adjuvant/palliativ)
Transdiziplinäre Förderung der Screening-Teilnahme bei Personen mit familiär
erhöhtem Risiko für kolorektale Karzinome.
STATUS: GESCHLOSSEN

iDA
Durch innovative Testverfahren Darmkrebs früher erkennen

STATUS: OFFEN (STAND APRIL/16) 

Studien 2014

Psychoonkologische Versorgung im ländlichen Raum (P-O-LAND)

Eine Initiative des Nationalen Krebsplans

Patienteninformationen im Internet

Studie zum Thema Darmkrebs der Charité Berlin
STATUS: GESCHLOSSEN

Aktuell offene Studien:

iDA
Durch innovative Testverfahren Darmkrebs früher erkennen

Weitere Informationen: http://www.dkfz.de/de/klinepi/Projekte/iDa.html


DACHS
Ziel des Vorhabens ist eine quantitative Abschätzung der Chancen der Verhütung kolorektaler Karzinome (Neuerkrankungen und Sterblichkeit) in Abhängigkeit von der Zeit nach endoskopischem Screening unter besonderer Berücksichtigung des individuellen Erkrankungsrisikos.

Weitere Informationen: http://dachs.dkfz.org/dachs/

Studien 2016

ProSed2 und ProSed3

Endoskopiker-geführte Sedierung vs. NAPS-geführte Sedierung in der gastrointestinalen Endoskopie in einem Niedrig-Risikokollektiv:

Eine prospektive, mulitzentrische Studie der ALGK

(Arbeitsgemeinschaft leitender gastroenterologischer Krankenhausärzte)

Weitere Informationen: https://www.studybox.de/search